Segelklub Bayer Uerdingen e.V.

Zwei erfolgreiche Teams auf der Rheinwoche 2016

Sonntag, 22. Mai 2016, 21:24 Uhr

Rheinwoche 2016

Auch in 2016 treten wieder zwei Crews des Segelklub Bayer Uerdingen bei der Rheinwoche an.

Team 1: Frank Suchanek und Karsten Idel mit dem Schwertzugvogel „Stina“ GER 3374

Team 2: Peter Reimann und Josef Schmitz mit der Efsix „Oelder Wind“ GER 1391

Anreise

Bei herrlichem Sonnenschein und 29 Grad reisen wir am Vormittag an. In Porz werden die Gespanne auf eine Wiese geleitet und nach Slip und Krantyp sortiert geparkt. Ein großer extra hierzu bestellter Kran hebt die Schiffe ins Wasser. Die Crews stellen den Mast und bereiten ihre Schiffe für die Regatta ab morgen vor. Franks Wohnmobil steht komfortabel beim Kanu-Club Zugvogel J sehr passend! Am Nachmittag ist alles vorbereitet und man kann zum gemütlichen Teil der Veranstaltung übergehen. Am ersten Tag findet immer der sogenannte „Regatta-Heiligabend“ statt. Es gibt Gegrilltes und kühle Getränke, die an diesem sommerlichen Abend auch reißenden Absatz finden.

Die Regatta

Am Samstag beginnt die Veranstaltung um 9:00 Uhr auf dem Begleitschiff „MS-Eureka“ mit der Steuermannsbesprechung, der Start wird für 10:00 Uhr bekannt gegeben. Über Nacht ist es eisigkalt geworden, heute werden gegen Mittag maximal 9 Grad erwartet! Brrrrrr!!! Warm anziehen! 80 Schiffe sind für die Veranstaltung gemeldet, diese werden in Gruppen eingeteilt. Frank und Karsten starten in der ersten Gruppe mit den Yardstickzahlen unter 110, Peter und Josef hingegen in der sechsten und letzten Gruppe mit den Yardstickzahlen über 110. Die erste Etappe geht heute bis Hitdorf (27 km), dort findet dann eine Mittagspause mit kleiner Stärkung auf der MS-Eureka statt. Weiter geht es um 14:30 Uhr bis Düsseldorf-Lörick, das ist mit 40 km die größte Etappe. Beide Crews sind super im Rennen und haben bei den sehr anspruchsvollen Windverhältnissen, 14 bis 15 Knoten in Böen bis 19 Knoten, eine beachtliche Kreuzstrecke absolviert, denn der Wind kam aus NNW bis NW. Der Rhein fließt mit 3 Knoten Strom und somit addiert sich der Wind auf 17 bis 18 Knoten und in Böen dann sogar 22 Knoten. Diese schon in der Vorhersage angekündigte Windstärke führte bei der Regatta schon im Vorfeld dazu, dass 30 Schiffe ihre Meldung zurückgezogen haben. Hut ab, also vor den 80 Crews die dennoch Segeln. Für die Sicherheit sorgen jede Menge Begleitboote und die DLRG. Angekommen in Lörick werden die Schiffe wieder für den nächsten Tag vorbereitet und die Segler können sich mit Grillfleisch und Salaten stärken. Gott sei Dank haben die Löricker Heizpilze aufgestellt! Die MS-Eureka konnte leider nicht im Hafen festmachen, da eine Stegtrosse gerissen ist und liegt nun 500 m Rheinabwärts. Etwas problematisch für die Segler, die auf dem Schiff übernachten. Die Ehrung der Tagessieger findet daher auch im Yachtklub statt und nicht auf der MS-Eureka.

Sonntag müssen alle zur MS-Eureka laufen um die Steuermannsbesprechung mitzumachen. Darum wird der Start um 30 Minuten verschoben, damit kein Stress aufkommt. Der kommt dann aber doch auf, als kurz vor dem Start heftige Schauerböen über den Rhein jagen. Zum Start ist der Zauber jedoch vorbei und es kann normal gestartet werden. Die Vormittagsetappe ist nach 32 km in Ruhrort mit einer Pause und Stärkung beendet, weiter geht es dann um 15:15 Uhr nach Wesel, hier sind ca. 35 km zu bewältigen. Die Stadt Wesel feiert 775-jähriges Jubiläum und die Bürgermeisterin ist bei der Tages-Siegerfeier auch mit dabei und begrüßt die Segler der Rheinwoche. Auch hier werden die Segler mit Grillwürstchen versorgt und „isotonischen“ Getränken. Im Seglerschnack und bei der Party kann die Anstrengung des Tages verarbeitet werden. Die Ruder- und Tennisgesellschaft Wesel hat eine tolle Coverband engagiert.

Montag hat sich der Wind normalisiert, mit 10 Knoten und in Böen 14 aus WNW können die Segler ganz entspannt die letzte Etappe nach Rees antreten. Heute sind noch 27 km zu absolvieren und der schöne Niederrhein lässt auch die Sonne ab und zu strahlen. Unsere beiden Crews kommen zufrieden in Rees an. Einige SKBUe-ler stehen an der Reeser Stadtmauer und beobachten den Zieleinlauf, zuerst kommen die Asso´s, eine Esse und dann…? Die Stina J J J , der 30er Schärenkreuzer ein Drachen und dann ein großes Feld. Auch Peter und Josef, die aber erst 30 Minuten nach der ersten Gruppe starten sind ganz vorne mit dabei, allerdings erst in ihrer Gruppe. Die Segler werden mit großem Hallo empfangen und bereiten zügig ihre Boote fürs Kranen vor. Anschließend wird auf der MS-Eureka das Mittagessen serviert und die danach findet die Siegesfeier der gesamten Rheinwoche statt. Für unsere SKBUe-Teams bedeutet das:

Frank Suchanek und Karsten Idel mit Stina auf Platz 1 in Yardstick <110

Peter Reimann und Josef Schmitz mit Oelder Wind auf Platz 2 in Yardstick >110

 

Herzlichen Glückwunsch!

Termine

  • Jüngstensegelschein Praxis Unterricht
    Repeats every week every Monday except Mo Mai 21 2018.
    28.05.2018, 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Konditionstraining, Turnhalle Kaiserplatz
    Repeats every week every Monday except Mo Mär 26 2018, Mo Apr 02 2018, Mo Mai 21 2018.
    28.05.2018, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Wassertraining Laser
    Repeats every week every Wednesday except Mi Mai 23 2018.
    30.05.2018, 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Werbeblock

BAYER SPORT

T�lke Fischer

SEGLERZEITUNG

Steinbau Massivhaus Bautr�ger GmbH